Weine

 

 

Apfelwein

Unser „Trockener“.
Allein der im Saft enthaltene Zucker wurde hier zu Alkohol vergoren. Keine Zusätze, außer Reinzucht-Hefe, die den Alkohol produziert. Kein Schwefelzusatz. Da die Obstweine pasteurisiert, also auf ca. 65°C erwärmt wurden, sind sie haltbar und stabil und benötigen keine Sulfite. Kein Restzucker. Also außer Alkohol keine Kalorien! Von den sonnengereiften, zuckerverwöhnten Äpfeln der letzten Annahmewochen bekommt der Wein seine 5-6% Alkohol. Er ist sauer, ähnlich dem Frankfurter Äppelwoi, jedoch ohne Kohlensäure. Super zu „spritzen“ mit Apfelsaft oder Erdbeernektar. Das ideale Sommergetränk, das weder in den Kopf geht noch in die Beine fährt.
€ 0,90

 

 

 


 

 

Sauerkirschwein
Aus Sauerkirschnektar, den wir mit ganz viel Zucker und Reinzucht-Hefe versetzen, wird im Laufe der Gärung der wohl leckerste Kirschwein.
Ob im Garten oder zuhause, dieser Wein lässt sich gut vernaschen. Da auch er ohne Sulfite auskommt, gibt es am Morgen danach garantiert keinen Kopfschmerz.
Als Glühwein mit seinem Kumpel, der schwarzen Johannisbeere, im Verhältnis 2:1 gemischt, macht er nicht nur rote Bäckchen! Diese heiße, rote Hexe heizt richtig ein. Lecker Stöffsche!!!
€ 1,55

 

 

 

 

 

 

Schwarzer Johannisbeerwein
„Der Zauberhafte“
Aus Schwarzem Johannisbeernektar, den wir mit ganz viel Zucker und Reinzucht-Hefe versetzen, wird im Laufe der Gärung ein wahrhaft edler, dunkelrot-lila Tropfen.
Seine feine Struktur, rund und geschmeidig und auch die tolle Säure, die überhaupt nicht nervig ist, beeindrucken. Der typische Johannisbeergeschmack bleibt noch Minuten nach dem Genuß auf der Zunge.
Ob mit oder ohne Sauerkischwein gemixt, warm als Glühwein getrunken ein romantisches Gedicht. Ohne Sulfite.
In der Sommerzeit zaubert dieser vollmundige Tropfen ein Lächeln in jedes Gesicht.
€ 1,55

 

 

 


 

 

 

 

Roter Johannisbeerwein
„Unbekannt und Geheimnisvoll“ nennt man ihn.
Im Schatten des großen Schwarzen Bruders wird der Rote Johannisbeerwein oft vergessen.
Zu Unrecht, wie wir finden, denn mit seiner fruchtigen Leichtigkeit paßt er in unser modernes unverbindliches, schnelles Leben.
€ 1,30

 

 

 

 

 


 

 

 

Brombeerwein
„Schwarze Lust“
Wie die anderen Weine auch aus Nektar, mit viel Zucker und Reinzuchthefe versetzt, überrascht dieser Wein mit etwas ganz Besonderem: Die Eleganz im Zucker-Säure-Verhältnis, das unaufdringliche aber auffordernde Aroma gleicht einem wohlgeformten, einladendem Körper, dem zu widerstehen man sich einfach nicht traut.
Ein MUSS, das wie nach einem leidenschaftlichen Liebespiel nur Leere und Zufriedenheit hinterlässt. Ein Glückstropfen.
€ 1,90

 

 

 

 

 

 

 

Erdbeerwein
„Ein Kussmund“
Rote Sünde nennen wir ihn, wenn er ganz frisch ist. Gefährlich, weil man nicht genug bekommen kann.
Im Alter etwas sherrysiert, durchaus mit trübem Blick vermag er an den Zauber vergangener Jugendjahre zu erinnern.
Zu jeder Zeit ein guter, stiller Freund.
€ 1,55

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehrfrucht-Wein
„Unser Tausendsassa“
Aus allen hochreifen Früchtchen bereiten wir diesen Trunk, der von allem etwas in sich trägt.
Unbezwingbar, kräftig in Geschmack und Säure trotz er jeder Stimmung und versöhnt.
Einer, der nicht alles kann, aber zumindest alles versucht.
€ 1,30